CDU Stadtverband | Harsewinkel
 
Archiv
27.04.2017 | CDU Harsewinkel
Offener Brief der CDU Fraktion zur Außenwerkstatt

27.04.2017.
Nachdem in den letzten Tagen über Leserbriefe versucht wurde, die Position der CDU zur Außenwerkstatt und dem erfolgreichen Projekt der gemeinsamen Arbeit von Schülern und Handwerksrentnern öffentlichkeitswirksam falsch darzustellen, möchten wir nunmehr offiziell unsere Position erklären.


12.04.2017 | CDU - Senioren Union Harsewinkel
Dr. Carsten Linnemann (MdB) und Raphael Tigges "zünden“ beim Kamingespräch
Beide Politiker vermittelten vor „vollem Haus“ eine Aufbruchstimmung, nicht zuletzt auch wegen des NRW-Wahlkampfes.

12.04.2017.
Vor allem Linnemann zeigte sich sehr engagiert, kritisierte sehr fundiert aufs schärfste die größtenteils verfehlte Arbeit der rot-grünen Landesregierung aus SPD u. Grünen und rüttelte selbstkritisch ab und an auch den Festen der eigenen Partei sowie unserer Gesellschaft insgesamt. Seine mitreißende Art und Weise kam sehr gut an beim Publikum. Bereits während des Vortrags führte es immer wieder zu Fragen bei Themen/Bereichen wie: Gefahren und evtl. Auswirkungen durch Rechtsruck in Deutschland und der EU – positive Flüchtlingspolitik unserer Regierung und mangelhafte Verteilung der Geflohenen innerhalb der EU - Problemlösung für die weitere Rettung Griechenlands - Sicherheit für die Bürger – steigende Zahl an Salafisten und auch Gefährdern, Islamgesetz (Beispiel Österreich), Doppelpass  und nicht zuletzt die „Gerechtigkeitsdebatte“, u v m.


H. Sautmann, Dr. C. Linnemann, Raphael Tigges und G. Flunkert



11.04.2017 | CDU Kreis Gütersloh
Ina Scharrenbach MdL zu Herausforderung Innere Sicherheit
Obfrau der CDU-Landtagsfraktion NRW im Untersuchungsausschuss „Silvester 2015/2016“


Termin:
Dienstag,
25. April 2017 - 19.30 Uhr
im Heimathaus in Harsewinkel

Die Ereignisse in der Kölner Silvesternacht 2015/2016 haben das Vertrauen in die staatliche Handlungsfähigkeit im Bereich der Inneren Sicherheit massiv erschüttert. Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss „Silvester 2015/2016“ hat nun seinen Schlussbericht vorgelegt. „Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen!“, sagte dazu die Obfrau der CDU-Landtagsfraktion NRW, Ina Scharrenbach MdL aus Kamen, zu den von SPD und Grünen verabschiedeten Bericht.




10.04.2017 | CDU Harsewinkel
Frischer Wind im Stadtverbandsvorstand der CDU

04.04.2017.
Am Dienstag, den 4. April fand im Heimathaus eine Mitgliederversammlung der CDU mit Vorstandswahlen statt.
Dabei wurde Angelika Wensing als Vorsitzende im Amt bestätigt. Zu ihren Stellvertretern wurden Markus Kannapinn, Patrick Recker und Karl-Heinz Diederichs gewählt.




05.04.2017 | CDU Fraktion Harsewinkel
Im ICE zu neuen Wohnbauflächen insbesondere auch für junge Familien !
durch Schaffung der neuen Vorschrift des § 13b BauGB

04.04.2017.
Mit diversen Anträgen hat die CDU Fraktion in der letzten Zeit verschiedene Impulse zur Schaffung neuer Wohnbauflächen gegeben.

Nun beabsichtigt die Bundesregierung durch die Schaffung der neuen Vorschrift des § 13b BauGB solche Vorhaben erheblich zu vereinfachen und zu beschleunigen! Zwar muss die neue Gesetzesvorschrift noch durch den Bundesrat bestätigt werden, was nach vorläufiger Einschätzung wohl eher eine reine Formsache ist.

Kern der neuen Vorschrift ist es, der Kommune zu ermöglichen Außenbereichsflächen mit weniger als 10.000 m², die an eine zusammenhängende Bebauung angrenzen, im beschleunigten Verfahren als Bauland auszuweisen.


30.03.2017 | CDU Ortsverband Greffen
CDU Greffen – Rapahel Tigges diskutiert mit Jägern und Landwirten

30.03.2017.
Etwa 30 Teilnehmer waren der Einladung zum Diskussionsabend zu den Themen Naturschutz, Jagd und Ladwirtschaft gefolgt. Dem CDU-Kandidaten für die Landtagswahl am 14. Mai Raphael Tigges und dem Greffener Ratsherren und Mitglied des Umweltausschusses Günter Bruns wurden zunächst an drei Orten in der Emsaue die aktuellen Probleme der Jäger und Landwirte an konkreten Beispielen geschildert.

Heinz-Dieter Recker, Stefan Meier zu Greffen, Raphael Tigges, Günter Bruns


28.03.2017 | CDU Fraktion Harsewinkel
Geht vom Natur- und Wasserschutzgebiet Sundern in Greffen eine Gefahr aus?
CDU beantragt Gefährdungsanalyse

27.03.2017.
In den Jahren um 1970 war das heutige Naturschutzgebiet Sundern in Greffen eine Müllkippe wo Haus-, Industriemüll und Bauschutt abgeladen wurde. Günter Bruns kann das als Zeitzeuge bestätigen.

Anwohner und Zeugen berichten inzwischen darüber, dass auf der Weide am Sundern Müll in Form von Glasscherben hochwächst. Daher wurden die Tiere von der entsprechenden Wiese genommen.
Die Landwirte sind erbost, weil sie enorme Aufwendungen zum Wasserschutz erfüllen müssen und an dieser Stelle der Kreis aber die Umweltverschmutzung im Schutzgebiet duldet und scheinbar nichts unternimmt.
Auf Drängen des benachbarten Hofes hat im Auftrag des Kreis Gütersloh ein Minibagger fünf Probelöcher gebuddelt. Nach 70-90 cm kommt Haus- und Industriemüll zu Tage. Bis 1,80m Tiefe wurde gebuddelt. Ein Loch lief mit stinkendem Grundwasser wieder voll.

zum Antrag: >>




23.03.2017 | CDU - Senioren Union Harsewinkel
Kamingespräch mit Dr. Carsten Linnemann MdB
Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU

23.03.2017.
Es ist der Senioren Union gelungen,
nach Jens Spahn mit  Dr. rer. pol. Dipl. Volkswirt Linnemann erneut eine bundespolitische Kapazität nach Harsewinkel zu holen.


Termin:
Mittwoch,
12. April 2017 - 19.00 Uhr
im Heimathaus in Harsewinkel










23.03.2017 | CDU - Senioren Union Harsewinkel
Von Glockengießerei und Blaudruck-Herstellung beeindruckt
Senioren Union (SU) Tagesfahrt in die Glockengießerstadt Gescher

22.03.2017.
Die 40 angemeldeten Senioren/-innen machten sich unter Leitung des 2. Vors. Heinz Sautmann auf den Weg nach Gescher. Ausführliche Informationen sowie die Betriebsbesichtigung bei der Firma Petit +  Edelbrock vermittelten einen tiefen Einblick in die Kunst des Glockengießens. Seit mehr als 320 Jahren fertigt man in Gescher Glocken aus Bronze.




09.03.2017 | CDU Fraktion Harsewinkel
CDU will das Thema Kindergartenplätze auf die Tagesordnung des SKS
Aktuelle Situation erfordert umgehende Beratung

08.03.2017.
Auch in diesem Jahr ist es wiederum zu erheblicher, sehr verständlicher Unruhe, zu großem Unmut bei den betroffenen Eltern, unmittelbar nach Erhalt der leider üblichen Absagen gekommen.
Diese jährlichen Wiederholungen wollen wir von der CDU nicht, sicher die Kollegen aus den anderen Fraktionen auch nicht! Um es vorweg zu sagen, das „Thema“ eignet sich ganz und gar nicht für einen ideologischen Grabenkampf oder für eitle Schuldzuweisungen.


   
Suche
     
News-Ticker
Presseschau
Termine
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands

0.38 sec. | 42678 Views