CDU Stadtverband | Harsewinkel
 
Archiv
21.11.2017 | CDU - Senioren Union Harsewinkel
Dr. Berg informierte 87 Interessierte über Gelenkerkrankungen
Veranstaltung der Senioren Union im Heimathaus Harsewinkel

21.11.2017.
„Bei der Arthroseentstehung ist einiges vorbestimmt, vieles aber können wir und Sie vorbestimmen“, so der Facharzt zum Publikum.
Die Gesundheit stand im Mittelpunkt des Kamingesprächs der SU im Harsewinkeler Heimathaus. Eine überwältigende Anzahl von Interessierten, auch an Gelenken erkrankter Personen, füllte den Raum und auch Vorraum bis auf den letzten Platz.


Dr. Berg während des Referats



20.11.2017
„Unter jedem Grabstein liegt eine Weltgeschichte.“
Karl-Heinz Diederichs spricht zum Volkstrauertag

19.11.2017.
Bundesweit wurde am Sonntag der Volkstrauertag begangen. So auch in Harsewinkel. Mit Kranzniederlegungen und Ansprachen werden der Kriegstoten und Opfer von Gewaltherrschaft aller Nationen gedacht. Zugegen am Ehrenmal in Harsewinkel waren Abordnungen des Schützenvereins St. Hubertus sowie des Bürgerschützen- und Heimatvereins (BSV) sowie die Kameradschaft ehemaliger Soldaten (KeS), die Freiwillige Feuerwehr und  Vertreter von Rat und Verwaltung. Das Kolpingorchester und der Spielmannszug begleiteten das Ehrengedenken musikalisch. Karl-Heinz Diederichs sprach in diesem Jahr die Gedenkrede:


Karl-Heinz Diederichs am Ehrenmal, begleitet von den Kranzträgern Heinz Wilkens (l.) und Anton Rüdenholz von der Kameradschaft ehemaliger Soldaten (KeS).



14.11.2017 | CDU Harsewinkel
CDU Harsewinkel beim Weihnachtsmarkt wieder dabei

14.11.2017.
Seit fast 25 Jahren ist die CDU mit einem Stand auf dem Harsewinkeler Weihnachtsmarkt vertreten.
Mit den dort eingenommenen Geldern wurden regelmäßig Vereine und Institutionen vor Ort finanziell unterstützt oder Projekte zur Verschönerung unserer Stadt, wie beispielsweise die Hochzeitsbank vor dem Rathaus, umgesetzt.
In diesem Jahr ist vorgesehen, den Gewinn für die Projektwoche „20 Jahre Inklusion“ an der Kardinal-von-Galen-Grundschule zu spenden. Die Schule möchte im März ihre lange Erfahrung im Bereich des gemeinsamen Lernens von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf im Rahmen einer Projektwoche präsentieren und freut sich auf die finanzielle Unterstützung der CDU.


 Foto v.l. Rapahael Tigges (MdL) mit Tochter, Rainer Kuhlmann (CDU Fraktion), Ralph Brinkhaus (MdB) und Manfred Wöstmann (CDU Greffen)




09.11.2017 | CDU - Senioren Union Harsewinkel
Senioren Union: Bewährter Vorstand einstimmig wiedergewählt
Mitgliederversammlung im Heimathaus

07.11.2017.
Die 1. Vorsitzende Gisela Flunkert begrüßte den CDU-Kreisgeschäftsführer Hubert Kleinemeier und die Stadtverbandsvorsitzende Dr. Angelika Wensing und unterstrich in den Eingangsworten, dass zwei Jahre mit erfolgreichem Programm und stets sehr guten Teilnehmerzahlen die Motivation für die zukünftigen Programme sind.


Der bestätigte Vorstand: v. lks. Günter Gerhard, Werner Eggersmann, Heinz
Sautmann, Gisela Flunkert, Traute Brinkmann, Egon Möllenbrock, Heinz Kreft


12.10.2017 | CDU Fraktion Harsewinkel
CDU möchte den Integrationsrat in Harsewinkel wieder abzuschaffen
Änderung der Gemeindeordnung

12.10.2017.
Der Integrationsrat ist seinerzeit in Harsewinkel mehr oder weniger nur deshalb eingeführt worden, weil es hierzu eine landesrechtliche Verpflichtung in der GO gab. Diese Verpflichtung fällt nun weg.



12.10.2017 | CDU - Senioren Union Harsewinkel
Senioren Union: LÜBBERING - Herstellers für „Hightech“- Produkte besichtigt

10.10.2017.
Im Nachbarort Herzebrock trafen sich Mitglieder der Senioren Union und weitere interessierte Personen zur Besichtigung des „Hidden Champion“ Johannes Lünnering GmbH.


Die Besuchergruppe vor dem Verwaltungsgebäude des Unternehmens




28.09.2017
OFFENER BRIEF an die Bürgermeisterin der Stadt Harsewinkel - Die Mähdrescherstadt
Hintergrund Schülerzahlentwicklung in Greffen

28.09.2017.
Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Amsbeck-Dopheide !

Leider haben Sie den Kern der CDU-Kritik in meiner Stellungnahme im SKS zum Top "Schülerzahlentwicklung in Greffen" nicht erfasst. Das mag daran liegen, dass Sie selber im Zeitpunkt meines Wortbeitrages nicht im Ratssaal anwesend waren.

Der Ausspruch "Wir fühlen uns hinter das Licht geführt", bezieht sich auf den Umstand, dass man uns 2015, als es um die Frage "Grundschulverbund JA oder NEIN" ging, mit falschen Zahlen konfrontiert hat. Seinerzeit hieß es, "aufgrund der prognostizierten Schülerzahlentwicklung in Greffen, sei die Johannesschule nicht zukunftsfähig, da zu erwarten sei, dass die zum Standorterhalt erforderliche Mindestzahl von 90 Schülern unterschritten werde". Die Entscheidung schien also alternativlos, wenn man den Grundschulstandort Greffen erhalten wollte.


20.09.2017 | CDU - Senioren Union Harsewinkel
Senioren Union: Celles pittoreske Altstadt und Schloss waren das Ziel

20.09.2017.


Celle gilt als südliches Tor zur Lüneburger Heide. Faszinierend war für die dreißig Reiseteilnehmer/-innen vor allem die sehr gut erhaltene Altstadt mit den weit über 400 Fachwerkhäusern, die man in einer 90-ig minütigen Führung z. T. kennen lernte. Besonders ins Auge fiel das „Hoppenerhaus aus d. Jahr1532“ und auch das Rathaus im Weserrenaissance-Stil.


18.09.2017 | CDU Fraktion Harsewinkel
CDU beantragt eine Stellplatz Satzung für das Gemeindegebiet Harsewinkel

15.09.2017.


                                                                 .... zum Antrag



18.09.2017 | CDU-Kreisverband Gütersloh
Sanierung unserer Schulen und Unterstützung der Kindertagesstätten
1,12 Milliarden Euro für unsere Schulen / 500 Millionen Euro für Kindertagesstätten in NRW



Die Bundesregierung stellt den Ländern über den Bund 3,5 Milliarden Euro für Investitionen finanzschwacher Gemeinden und Gemeindeverbände in die Schulinfrastruktur zur Verfügung.
Nordrhein- Westfalen erhält davon dank der harten Verhandlungen der CDU-geführten Landesregierung 32 % und leitet die Mittel vollständig an Kommunen und Kreise weiter.

Dank des Einsatzes der Landesregierung in Berlin bekommen der Kreis Gütersloh und seine Städte und Gemeinden voraussichtlich über 6 Millionen Fördermittel für die Schulinfrastruktur. Mit dem Geld wird es bei der Modernisierung, dem Umbau oder der Erweiterung unserer Schulen endlich zügig vorangehen, damit die Schülerinnen und Schüler in guten Schulgebäuden unterrichtet werden können. Das Geld können wir auch gut für bauliche Aktivitäten zur weiteren Umsetzung der schulischen Inklusion oder zur Verbesserung sanitärer Anlagen nutzen.


500 Millionen Euro für Kindertagesstätten:

Die Kindertagesstätten in NRW erhalten vom Land eine Finanzspritze. Dies ist nur ein erster Schritt, mit dem die drohenden Schließungen abgewendet werden sollen. Das Geld soll schnell jeweils für die Kindergartenjahre 2017/2018 und 2018/2019 zur Verfügung gestellt werden.




   
Suche
     
News-Ticker
Termine
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands

0.37 sec. | 46962 Views