CDU Stadtverband Harsewinkel
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-harsewinkel.de

DRUCK STARTEN


News
01.08.2017, 07:56 Uhr | CDU Fraktion Harsewinkel Übersicht | Drucken
CDU beantragt Straßennamen im Bereich der Windkraftanlagen
Vorschlag lautet: "Abrock" oder "Upm Abrock"

28.07.2017.
Das hier in Frage stehende Areal befindet sich zwischen der Prüske Egge im Norden, der Gemeindegrenze zu Brockhagen im Osten, dem Pagenkamp im Süden und der Steinhäger Straße im Westen.

An der unbenannten Straße, die mitten durch dieses Gebiet führt, liegen bekanntlich die zwei Windkraftanlagen.


Heinz Bünnigmann
 
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


Stadt Harsewinkel
Die Mähdrescherstadt
Die Bürgermeisterin

Münsterstr. 14
33428 Harsewinkel


Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr verehrte Frau Bürgermeisterin,


namens und im Auftrag der CDU Fraktion stelle ich folgenden Antrag:


Die Verwaltung wird beauftragt,

a) die unbenannte Straße zwischen Steinhägerstraße, Linksabzweig Im Vechtel und Ortsgrenze zu Steinhagen Brockhagen in

  aa)    Abrock
  bb)    Upm Abrock
zu benennen,

oder, hilfsweise,

b) an der unbenannten Straße eine Schautafel aufzustellen, die auf die Historie und die Entwicklung diese früheren „Naturschutzgebietes“/ Areals hinweist.

  
Begründung:

Das hier in Frage stehende Areal befindet sich zwischen der Prüske Egge im Norden, der Gemeindegrenze zu Brockhagen im Osten, dem Pagenkamp im Süden und der Steinhäger Straße im Westen.

An der unbenannten Straße, die mitten durch dieses Gebiet führt, liegen bekanntlich die zwei Zwillingswindkraftanlagen.


Anlage 1 Karte  des Gebietes

Dieses Gebiet wurde vor der Flurbereinigung 1962 von den Anwohnern als Naturschutzgebiet betrachtet und geachtet. Seltene Pflanzen und Tiere hatten hier ihren Lebensraum. Die Anwohner gehörten/gehören zur Bauerschaft Beller.

Mit dem Antrag soll die Erinnerung an die vormalige Naturlandschaft wach gehalten werden. Es soll der historische Stellenwert des „Abrock“ in Harsewinkel herausgestellt werden.
Die näheren inhaltlichen Einzelheiten soll eine zur Zeit aus den Herren Wesselmann, Füchtenhans und dem Ortsheimatpfleger Toppmöller bestehende Gruppe erarbeiten und darstellen, wozu sich diese auch bereits bereit erklärt haben. Ggf. kann der Stadtarchivar Möller diese Arbeit unterstützen.

Nennenswerte Kosten sind mit diesem Antrag nicht verbunden. Straßenhinweisschilder würden nur drei benötigt, und eine Schautafel konnte vom alten Bauhof vor der Entsorgung bereits gesichert werden.
Abschließend sei noch darauf hingewiesen, dass bereits der verstorbene Ortsheimatpfleger Konrad Vollmer versucht hatte, hier eine Namensgebung zu erreichen.
Eine Benennung der unbenannten Straße, an der nur die beiden Zwillingswindkraftanlagen liegen, würde auch das schnelle Auffinden der Örtlichkeit beispielweise für Rettungskräfte (Feuerwehr, DRK...) im Fall der Fälle erheblich erleichtern.


Anlage 4    Hinweisschild, vorhanden


Mit freundlichen Grüßen

Heinz Bünnigmann
CDU Fraktionssprecher



aktualisiert von CDU-Harsewinkel, 01.08.2017, 08:05 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.