CDU Stadtverband | Harsewinkel
 
Presse - Archiv
27.10.2014 - © 2014 Glocke / Neue Westfälische Übersicht | Drucken

Pressestimmen zur Mitgliederversammlung

des CDU-Stadtverbands am 27.10.2014

27.10.2014 .
„Ja, ich will“: Angelika Wensing bleibt Vorsitzende


© 2014 Glocke / Neue Westfälische - Harsewinkel (gad). „Ja ich will . . .“, sagte die Vorsitzende des CDU-Stadtverbands Harsewinkel, Dr. Angelika Wensing, am Montagabend während der Mitgliederversammlung im Hotel Poppenborg. Und sie schob lachend hinterher: „ . . . weiter an der Spitze des Stadtverbands stehen“. Das wird sie auch: Die Zahnärztin wurde mit großer Mehrheit in ihrem Amt bestätigt.

Wiedergewählt wurden auch ihre Stellvertreter: Markus Kannapinn, Vorsitzender des CDU-Ortsverbands Marienfeld, und Patrick Recker, Vorsitzender der Greffener Ortsunion, und Klaus Thiemann, Ortsverbandsvorsitzende aus Harsewinkel. Ebenfalls zum geschäftsführenden Vorstand gehören Alexia Leghissa als Schriftführerin und Dörte Muckhoff als stellvertretende Schriftführerin.

Als Beisitzer wurden Dieter Berheide, Karl-Heinz Diederichs, Marius Langer, Anton Mense, Manfred Meyer zu Wickern, Stefan Meyer-Wilmes, Jürgen Petertonkoker, Sebastian Rogge, Stefan Schumann, Dr. Heinz-Josef Sökeland, Christian Steffen, Peter Thüte, Christoph Wallmeyer und Sebastian Wrenger gewählt. „Im Vorstand sind nun sowohl Neulinge als auch erfahrenen Hasen vertreten – eine gute Mischung“, freute sich Dr. Angelika Wensing.

Der CDU-Stadtverband habe dank der engagierten Mitglieder in allen drei Ortsteilen eine Menge bewegt, so Wensing. Man sei die Partei der Kümmerer, erklärte die Vorsitzende, die auch an die Kommunalwahl erinnerte: Obwohl die CDU ohne Wahlplakate und eigenen Bürgermeister-Kandidaten angetreten sei, habe man dank klarer Aussagen und einer guten Mannschaft hervorragende Ergebnisse errungen. Pamela Westmeyer aus Marienfeld holte mit 57,46 Prozent das beste Einzelergebnis für die örtliche CDU.

„Bei der nächsten Kommunalwahl werden die Karten vor allem in Sachen Bürgermeisterwahl neu gemischt“, kündigte Angelika Wensing mit einem Lächeln an. Ihren Dank richtete die Stadtverbandsvorsitzende an alle Aktiven. Ein dickes Lob gab es auch für die Senioren-Union: „Ihr seid einfach klasse. Macht weiter so.“

Die Vorsitzende kündigte an, dass die CDU auch wieder mit einem Stand auf dem Harsewinkeler Weihnachtsmarkt vertreten sein wird. Außer der politischen Arbeit wolle man den Kontakt zu den Bürgern intensivieren. Dem CDU-Stadtverband gehören 331 Mitglieder an.


© 2014 Glocke - Mittwoch 29. Oktober 2014
____________________________________________________________

Dr. Angelika Wensing bleibt CDU-Chefin

Als Stadtverbandsvorsitzende bestätigt

Harsewinkel (joe). Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes bleibt Dr. Angelika Wensing. Die Zahnärztin wurde am Montagabend bei der Mitgliederversammlung mit 41 Jastimmen bei einer Neinstimme von den 42 anwesenden Christdemokraten wiedergewählt. Die Marienfelderin ist mittlerweile sieben Jahre im Amt.

Veränderungen gab es dagegen bei den drei Stellvertretern. Während der Harsewinkeler Ortsverbandsvorsitzende Klaus Thiemann einstimmig (42 Ja) bestätigt wurde, sind der Marienfelder Ortsverbandsvorsitzende Markus Kannapinn (42 Ja) und der Greffener Vorsitzende Patrick Recker (41 Ja), der bislang schon Beisitzer war, neu. Der Diplom Verwaltungswirt Markus Kannapinn ist 46 Jahre alt, Vater von zwei Kindern und wurde im vergangenen Dezember zum Vorsitzenden der Ortsunion im Klosterdorf gewählt.

Darüber hinaus wurden Schriftführerin Alexia Leghissa (41 Ja) und ihre Stellvertreterin Dörte Muckhoff (39 Ja) in ihren Ämtern bestätigt.

Als Beisitzer wählte die Versammlung Dieter Berheide, Karl-Heinz Diederichs, Marius Langer, Anton Mense, Manfred Meyer zu Wickern, Stefan Meyer-Wilmes, Jürgen Petertonkoker, Sebastian Rogge, Stefan Schumann, Dr. Heinz-Josef Sökeland, Christian Steffen, Peter Thüte, Christoph Wallmeyer sowie Sebastian Wrenger.

Die vergangenen Jahre waren "geprägt von guter, erfolgreicher Arbeit", meinte die Vorsitzende in ihrem Rechenschaftsbericht. Ein Schwerpunkt war natürlich der Kommunalwahlkampf im Frühjahr. Die Entscheidung ohne einen eigenen Bürgermeisterkandidaten anzutreten "war richtig, der Erfolg hat uns Recht gegeben", sagte die Zahnärztin und verwies auf die 15 von 16 direkt gewonnenen Wahlkreise. Das heiße aber selbstverständlich nicht, bei der nächsten Kommunalwahl erneut ohne eigenen Kandidaten anzutreten. "Nach der Wahl den Bürgermeister zu stellen, ist unser großes Ziel", unterstrich Dr. Angelika Wensing. Bei aktuell 331 Mitgliedern sei ein weiterer Schwerpunkt der "Partei der Kümmerer und Zuhörer" (Wensing) die Mitgliederwerbung. Da müsse man die "Bemühungen intensiv verstärken".

© 2014 Neue Westfälische - Gütersloh, Mittwoch 29. Oktober 2014

CDU-Harsewinkel, 30.10.2014, 21:53 Uhr
   
Suche
     
News-Ticker
Termine
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands

0.20 sec. | 37167 Views