Wahlprogramm 2020




Mittendrin im Leben unserer Stadt

Unser Programm für Harsewinkel, Marienfeld und Greffen


Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, stehen im Mittelpunkt unserer Pläne für unsere Stadt.
Mit Ihnen gemeinsam wollen wir unser lebens- und liebenswertes Harsewinkel weiterentwickeln.
Das Gute bewahren und mit modernen Ideen die Zukunft gestalten und bei all dem die Menschen in den Mittelpunkt stellen – das ist die Richtschnur unserer Arbeit.

Diese Auflistung unserer politischen Ziele für 2020 bis 2025 kann nur ein Gerüst sein, mit dem Sie sich ein Bild von uns machen können. Es wird ständig erweitert werden müssen, denn das Leben passiert schon, während man gerade die Pläne schmiedet.


Mittendrin … in unserer wirtschaftsstarken Stadt

  • Erhalt unserer niedrigen Gewerbe- und Grundsteuersätze
  • Unbürokratische und verlässliche Hilfe für Unternehmen, Einzelhändler und Gastronomen in der Krise
  • Niedrige Gebühren für Müll, Wasser und Abwasser
  • Entwicklung von und Bevorratung mit Gewerbeflächen
  • Stärkung von Aus- und Weiterbildung in Harsewinkel
  • Schnelles Internet bis in die Außenbereiche, um modernen Arbeitsformen wie Homeoffice eine Chance zu geben
  • Zukunftsorientierte Wirtschaftsförderung (z.B. Entwicklung einer Citybonuscard, eines Cityonlinemarktplatzes oder Jobshuttles vom neuen Bahnhof an den Arbeitsplatz)

Mittendrin … in unserer familienfreundlichen Stadt

  • Ausreichend Wohnraum und Bauplätze für junge Familien in allen drei Ortsteilen, um ihnen in Harsewinkel ein Zuhause zu geben
  • Vorausschauende zuverlässige Kindergartenbedarfsplanung, die Eltern frühzeitige Planungssicherheit beim Wiedereinstieg in den Beruf ermöglicht
  • Kinderbetreuung, die auf kurzen Wegen erreichbar ist und ihre Öffnungszeiten an den tatsächlichen Bedürfnissen der Eltern orientiert
  • Zuverlässige Ganztagsbetreuung für alle Grundschüler, die diese benötigen
  • Vom kostenlosen Frühstück, über Mittagszuschüsse, reduzierte Betreuungsbeiträge, Schulsozialarbeit an allen Schulen bis hin zu breit gefächerten Angeboten in den Jugendhäusern und Ferienspielen u.v.m. sollen alle freiwilligen Familienleistungen der Stadt erhalten und wenn möglich ausgebaut werden.
  • Sicherheit und Ordnung auf Spielplätzen wollen wir verbessern.

Mittendrin … in unserer sicheren und ordentlichen Stadt
  • Wir wollen die Polizeiwache vor Ort unbedingt erhalten.
  • Die Stadtwacht als Erfolgsmodell der Erhöhung der Sicherheit im öffentlichen Raum muss ausgebaut und fortlaufend geschult werden, um den sich stetig verändernden Anforderungen gewachsen zu sein.
  • Wir wollen die Sicherheit in den Schulbussen durch Busbegleiter UND ausreichend Sitzplätze gewährleisten.
  • Zur Erhöhung der Sicherheit an öffentlichen Plätzen sowie zur Verringerung der dauernden Vermüllung an Containerstellplätzen wollen wir, wo immer es nötig und möglich ist, Videoüberwachung einsetzen.
  • Die Ausstattung mit Abfallbehältern muss überprüft und ggf. angepasst werden.
  • Defekte Scheiben an Bushaltestellen sind nur EIN Beispiel für Vandalismusschäden an städtischem Eigentum. Wir wollen, dass diese Art von Schäden schnell und komplikationslos beseitigt werden, um das Stadtbild ordentlich zu halten.
  • Es wird sicher nicht gelingen, das Unkraut aus dem Stadtbild komplett zu verbannen. Aber wir wollen Wege suchen, mit Grünflächenpatenschaften, die konsequent vom Bauhof unterstützt werden, daran zu arbeiten.

Mittendrin … im Klima- und Umweltschutz unserer Stadt
  • Wir tragen die für Harsewinkel beschlossenen Klimaziele eins zu eins mit stehen zum gerade überarbeiteten Klimaschutzkonzept Harsewinkels und setzen uns für dessen stetige Überprüfung und Anpassung ein.
  • Wir wollen ein Konzept für den Weiterbetrieb von Photovoltaikanlagen, die aus der Förderung „herausgewachsen“ sind.
  • Wir wollen sinnvolle Fördermaßnahmen zur Reduzierung von CO2 (z.B. Altbausanierung) erhalten und wenn möglich ausbauen.
  • Sinnvolle Natur- und Umweltschutzprojekte vor Ort sollen unterstützt werden.
  • Wir akzeptieren Windenergie nur mit ausreichendem Abstand zur Wohnbebauung und keine „Verspargelung“ der Landschaft
  • Wir wollen MEHR Bäume für Harsewinkel!!!
  • Kleine Grünflächen der Stadt (Splissparzellen) in Wohngebieten sollen als Patenschaften gemeinsam mit den Anwohnern biodivers gestaltet und von den Anwohnern gepflegt werden statt sie einfach nur verunkrauten zu lassen.
  • Der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität muss konsequent den sich verändernden Bedarfen angepasst werden.
  • Wir werden alles tun, was für die Trinkwasserqualität und den Grundwasserspiegel in Harsewinkel nötig ist.

Mittendrin … in der Innenstadtentwicklung
  • Wir wollen die Innenstadt gemeinsam mit dem Verkehrsverein gestalten und beleben, Geschäftsleerstände bekämpfen und das Feld nicht einfach den so genannten „Teestuben“ überlassen.
  • Die Vorschläge aus dem ISEK sollen gemeinsam gewertet und auf ihre Umsetzbarkeit mit allen davon Betroffenen überprüft werden.
  • Wir wollen den Bereich um das Ehrenmal aufwerten.
  • Wir wollen Verkehrsprobleme in der Innenstadt z.B. am Pfingstknapp und rund um die St. Lucia Kirche anpacken.
  • Wir wollen den Freizeitwert des Moddenbachtales aus dem Dornröschenschlaf wecken und es als eine tatsächlichen Spiel-, Sport- und Begegnungsstätte für alle Generationen gestalten.
  • Wir wollen das Thema Kirmes und Veranstaltungen in der Innenstadt neu aufgreifen.

Mittendrin … in den Ortsteilen
  • In Marienfeld und Greffen stehen oft andere Probleme im Vordergrund als in Harsewinkel. Dem werden wir durch die Arbeit unserer Ortsunionen gerecht.
  • Die dörfliche Struktur gilt es zu erhalten ohne das Wachstum zu verhindern, denn dies ist für den Erhalt von Schule, Nahversorgung und ärztlicher Versorgung nötig. Darum wollen wir Baugebiete in ALLEN Ortsteilen.
  • Dörfliche Veranstaltungen, die es wegen der fehlenden zentralen Struktur von Geschäften mit Genehmigungen manchmal schwer haben (Beispiel Martinssonntag), wollen wir bei Ausschöpfung sämtlicher Spielräume der Verwaltung und wo nötig eben mit städtischer Unterstützung erhalten bzw. wiederbeleben.
  • Gerade in den kleinen Ortsteilen ist der Erhalt der Grundschulen und der Ausbau von KiTa Plätzen zwingend erforderlich.

Mittendrin … in der Schullandschaft unserer Stadt
  • Wir wollen ALLE Schulen in Harsewinkel, Marienfeld und Greffen gleichbehandeln, sie ALLE erhalten, topp ausstatten und schrittweise weiter modernisieren.
  • Die Digitalisierung aller Schulen muss weitergeführt werden.
  • Um digitalen Unterricht in Krisenzeiten zu ermöglichen, muss das schnelle Internet zügig bis in die Außenbereiche ausgebaut werden.
  • Beim Aufbau von digitalen Strukturen in den Schulen muss sichergestellt sein, dass der technische Support funktioniert und an die steigenden Anforderungen regelmäßig angepasst wird. Netzwerke und Hardware, die nicht funktionieren nützen niemandem.
  • Ganztagsunterricht an weiterführenden Schulen und Nachmittagsbetreuung in Grundschulen brauchen Raum und Ausstattung. Sie brauchen aber auch ein attraktives Angebot. Hier wollen wir die Vernetzung von Kultur- und Sportvereinen mit den Schulen vorantreiben.
  • Mittagessen in der Schule muss qualitativ UND geschmacklich passen. Die Zuschüsse der Stadt hierzu wollen wir erhalten.
  • Schulsozialarbeit ist für uns ein Erfordernis der Zeit und muss sichergestellt sein.

Mittendrin … im mobilen Leben unserer Stadt
  • Für ein faires Miteinander aller Formen der Mobilität müssen die Bedürfnisse ALLER beachtet werden.
  • Wir brauchen Radwege UND Parkplätze, Bus UND Bahn sowie Fußwege, die alters- und behindertengerecht ausgebaut und frei von Stolperfallen sind.
  • Radwege müssen kontinuierlich saniert und vor allem auch regelmäßig gepflegt werden. Neu anzulegende und zur Sanierung anstehende Radwege sollten auf ihre Breite hin überprüft und an die Bedürfnisse moderner Radmobilität (Räder mit Kinderanhängern, Geschwindigkeit von eBikes usw.) angepasst werden.
  • Wir wollen eine gute und sichere Verbindung unserer drei Ortsteile für Radfahrer.
  • Für Greffen darf es keine Verschlechterung in der Taktung der Linie 71 geben, weil der Zug dann eben nur bis Harsewinkel fährt. Notfalls müssen Ersatzmaßnahmen getroffen werden.
  • Der ÖPNV muss bis in die Industriegebiete fahren, um Berufspendlern den Umstieg vom Auto zu ermöglichen.
  • Wir wollen den Autoverkehr NICHT aus der Innenstadt verbannen.
  • Zur Reaktivierung des Personennahverkehrs auf der Schiene wollen wir moderne Mobilstationen mit sinnvoll getakteten Anschlussverkehrsmöglichkeiten, ausreichend Fahrradstellplätzen und vielen anderen Details, die den Umstieg auf die Bahn attraktiver machen.

Mittendrin … in der Landwirtschaft unserer Mähdrescherstadt
  • Wir haben die Nase voll von der ewigen Diskreditierung der Landwirte in Harsewinkel. Ihnen gebührt Respekt.
  • Die beschlossenen pauschalen Zusatzauflagen für die Pächter städtischer landwirtschaftlicher Flächen lehnen wir weiterhin ab.
  • Wir wollen den Umwelt- und Artenschutz im Dialog mit den Landwirten weiterentwickeln.
  • Gemeinsam mit allen Beteiligten wollen wir Wege suchen, den Ausbau der Versorgung mit regionalen Lebensmitteln voranzubringen.

Mittendrin … im Ehrenamt unserer Stadt
  • Deutlich mehr Beratung und Unterstützung für Vereine wollen wir anbieten, um die Veranstaltungsvielfalt in Harsewinkel zu erhalten und neue moderne Formate zu entwickeln.
  • Bestmögliche Ausstattung und Förderung der Freiwilligen Feuerwehr ist für uns 100 Prozent selbstverständlich.
  • Leistungen des Bauhofs und der Pro Arbeit für Veranstaltungen sollen kostenlos bleiben.

Mittendrin … im sportlichen Leben unserer Stadt
  • Erhalt und stetige Modernisierung der Sporthallen und Sportanlagen
  • Kostenfreie Nutzung der städtischen Sporthallen und- anlagen durch alle Vereine
  • Beibehaltung der bewährten Sportförderung
  • Ausbau der Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen, um die Nachwuchsgewinnung der Sportvereine zu unterstützen

Mittendrin in der Jugend unserer Stadt
  • Unterstützung der Jugendarbeit aller Vereine in Harsewinkel
  • Ausbau des regionalen öffentlichen Nahverkehrs, um Jugendlichen den Besuch von Kino, Party und Konzert in den größeren Städten der Umgebung zu ermöglichen.
  • In Harsewinkel fehlen Aufenthaltsbereiche für Jugendliche, die einfach nur zum chillen einladen und Sportangebote (z.B. Basketballkörbe und ähnliches), die man auch ohne Mitgliedschaft im Sportverein nutzen kann. Da wollen wir ran.
  • Das Angebot in den Jugendhäusern muss bedarfsorientiert erhalten und ausgestaltet werden.

Mittendrin … im Miteinander und im sozialen Handeln
  • Wir wollen, dass sich alle Menschen unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrem Glauben in Harsewinkel wohlfühlen.
  • Dazu wollen wir bewährte Strukturen der Sozialarbeit erhalten, sie aber regelmäßig auf ihre tatsächliche Notwendigkeit (Bedarf) und Qualität überprüfen. Flüchtlingsberatung war in der Flüchtlingswelle nötig, kann jetzt aber anderweitig (z.B. für die Beratung von Werkvertragsarbeitern) eingesetzt werden.
  • Wir wollen die Diskussion darüber anstoßen, die sozialen Dienstleistungen, die die Stadt bei verschiedenen Anbietern einkauft, zu befristen und regelmäßig neu auszuschreiben.
  • Schulsozialarbeit muss an allen Schulen erhalten werden.







Inhaltsverzeichnis
Nach oben