CDU Stadtverband | Harsewinkel
 
News
07.02.2019, 20:30 Uhr | CDU – Senioren Union Harsewinkel Übersicht | Drucken
Ralph Brinkhaus mahnt den Zusammenhalt der Gesellschaft an
Kamingespräch der Senioren Union

Traute Brinkmann vom Vorstand der Senioren Union begrüßte zum traditionellen Kamingespräch mit dem Vorsitzenden der CDU/CSU – Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus erneut ein politisches Schwergewicht. So wundert es nicht, dass annähernd 100 Interessenten seinen Ausführungen folgten.


Ralph Brinkhaus zusammen mit der 2. Vors. der SU Heinz Sautmann und der Organisatorin Traute Brinkmann.



Brinkhaus gliederte seinen lebhaften Vortrag in drei Abschnitte, jeweils mit „Zu“ beginnend: Zusammenhalt der Gesellschaft – Zukunft – Zuversicht u. Optimismus.

Den Zusammenhalt der Gesellschaft mahnte er als absolut dringend an. Eine gewisse Verrohung der Sprache – nicht nur im Bundestag – sein festzustellen. Man rede weniger miteinander – eher aber übereinander. Auch der Umgang miteinander lässt in Zeiten von Twitter – Facebook deutlich aggressivere Stimmungen und Reaktionen erkennen. Er rief dazu auf, nicht Wut zu fördern, sondern Lösungen anzustreben.

Brinkhaus forderte, die Gesellschaft von der Mitte aus zu denken, mahnte man dürfe die „kleinen Leute“ nicht vernachlässigen, die Bereiche Wohnen, Bildung/Schule, Pflege,  Solidarität müssten noch intensiver angegangen werden. Die Gesellschaft werde durch „gelebte Werte“ zusammengehalten – wörtlich: „Das C der Partei CDU steht nicht nur für Christen, sondern für alle Menschen, die unsere Werte teilen“.

Beim Abschnitt  „Zukunft“ ging der 50-jährige Politiker ein auf Europa, die Digitalisierung, die Mobilität inkl. autonomen Fahrens. Trotz Brexit steht Europa für über 70 Jahre friedlichen Miteinanders und überwiegend positiver Entwicklung innerhalb der EU. Letztere müsse zusammenhalten, um im globalen Wettbewerb, hier vor allem gegen die Aggressivität  Chinas, bestehen zu können.  Er rief dazu auf, sich bei den Europa-Wahlen für den Erhalt der europäischen Idee einzusetzen und somit den populistischen Bestrebungen in einigen Ländern Einhalt zu gebieten.

Bei der Digitalisierung müssten Familienunternehmen, wie vor Ort z. B. CLAAS und MIELE, für die zukünftige Ausrichtung gestärkt werden. Die jüngere Generation werde auch aus  demografischen Gründen immer eine Arbeit haben – allerdings häufiger das Metier wechseln und sich dabei auch ständig weiterbilden.

Er gehe mit Zuversicht und Optimismus in die Zukunft. „Es ist durchaus ein Privileg, heute hier zu leben“ lautet sein Statement und weiter „Setzen auch sie sich mit ihrem  Engagement dafür ein, denn Menschen die miteinander reden, schießen nicht aufeinander“. 

Der Fraktionsvorsitzende nahm sich abschließend viel Zeit für eine vielfältige und engagierte Diskussion, aus der er so einige Punkte in sein Gepäck nach Berlin mitnahm.

CDU – Senioren Union
Stadtverband Harsewinkel
Egon Möllenbrock


aktualisiert von CDU-Harsewinkel, 10.02.2019, 20:39 Uhr


Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
   
Suche
     
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands

0.05 sec. | 126119 Views