Antrag zu Zaunanlagen der Sport- und Spielstätten.

17.10.2006
Die Zaunanlagen der Harsewinkeler Sport- und Spielstätten wurden vornehmlich mit stabilen Gitterstabmatten ausgestattet. Diese Zäune sind äußerst robust und solide. Es haben sich allerdings damit einige nicht unerhebliche Unfälle ergeben.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

An
Stadt Harsewinkel
Bürgermeisterin Amsbeck-Dopheide
Münsterstraße 14
33428 Harsewinkel

Antrag
Zu den Zaunanlagen der Harsewinkeler Sport- und Spielstätten.


Sehr geehrte Bürgermeisterin Amsbeck-Dopheide.

Die Zaunanlagen der Harsewinkeler Sport- und Spielstätten wurden in den letzten Jahren vornehmlich mit stabilen Gitterstabmatten ausgestattet. Diese Zäune sind äußerst robust und solide und das soll auch nicht kritisiert werden.

Es haben sich allerdings damit einige nicht unerhebliche Unfälle ergeben.
Leider sind schwere Handverletzungen zu beklagen bei denen auch Finger von Jugendlichen abgetrennt wurden.

Das unerlaubte Überklettern eines Zaunes ist natürlich nicht in Ordnung. Allerdings halte ich einen abgerissenen Finger als Strafe für einen geprellten Eintritt im Freibad und/oder das leichtsinnige Überklettern um z.B. einen Ball wieder zu holen für nicht angemessen.
Wer kann den behaupten, noch nie über einen Zaun geklettert zu sein?

Wir haben deswegen einige Zaunanlagen genauer betrachtet. Das Problem sind die einzelnen Abschlusszacken der Stabmatten; Diese sind so dünn, dass sie sich z.B. zwischen einem Ring und Finger schieben können. Anderseits sind sie so stabil, dass sie sich nicht verbiegen, wenn man daran hängen bleibt.

Die einfachen Lösungen sind immer die Besten:
Die Stabmatte sind i.d.R. so gestaltet, das die Abschlusszacken nur an einer Seite überstehen. An der anderen Seite ist die Matte geschlossen.Wenn man also die Matten um 180° dreht wäre die Gefahr sofort gebannt.

Mit diesem Gedanken hat es uns besonders verwundert, dass leider auch einige Ballfangzäune mit den Zacken nach oben montiert sind!

Die CDU Harsewinkel beantragt hiermit;
dass an den Harsewinkeler Schul- , Sport- und Spielstätten die Zaunanlagen geprüft werden und dass wie oben vorgeschlagen Abhilfe geschaffen wird.

Die dadurch entstehenden Kosten sind nur bedingt durch die anfallende Arbeitszeit.
Hier könnten wir uns eine Umsetzung mit GAB- oder ALGII-Kräften vorstellen.
Es muss ja nicht in einer Woche erledigt sein.
Aber es sollten alle Schul- , Sport- und Spielstätten in Harsewinkel kontrolliert werden.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Karl-Heinz Diederichs
CDU Ortsverband Harsewinkel

Inhaltsverzeichnis
Nach oben