Eilantrag Zur Gestaltung des Kreuzungsbereichs Rahe/B513/Mam´s

12.09.2006
Wir möchten bemängeln, dass an den auslaufenden Bürgersteigen hier KEINE Absenkung für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen und radfahrende Kinder vorgenommen worden ist.
Zum Antrag ...

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Stadt Harsewinkel
Bürgermeisterin Amsbeck-Dopheide
FB3-Leiter Pawel
Münsterstraße 14
33428 Harsewinkel

Eilantrag
Zur Gestaltung des Kreuzungsbereichs Rahe/B513/Mam´s.

Sehr geehrte Bürgermeisterin Amsbeck-Dopheide,
Sehr geehrter Herr Pawel.

Zur Zeit wird der Endausbau der Straßen des Wohngebiets Vennegärten durchgeführt. Zur Gestaltung des Kreuzungsbereichs Rahe/B513/Mam´s möchten wir bemängeln, dass an den auslaufenden Bürgersteigen hier KEINE Absenkung für Rollstuhlfahrer, Kinderwagen und radfahrende Kinder vorgenommen worden ist.
Obwohl die fehlende Absenkung mehrfach angemahnt wurde, scheint eine Ausführung nicht vorgesehen zu sein.

Das ist eigentlich ein Standard in allen Siedlungsbereichen der Stadt. Wir sehen es als unbedingt notwendig an, dass hier die üblichen Absenkungen der Bordsteinkante durchgeführt werden. Zumal jetzt die Straßenbauer vor Ort sind!

An einigen kommentierten Bildern möchten wir Ihnen die Problematik verdeutlichen: Siehe PDF-Datei.

In der Fraktionssitzung der CDU vom 11.09.2006 wurde Beschluss gefasst; dass noch heute dieser Eilantrag zu der oben beschriebenen Problematik gestellt wird.

Der PB-A. Ausschussvorsitzende Anton Mense ist über diesen Antrag informiert und möchte dieses Anliegen in der heutigen Sitzung zur Sprache bringen.

Im Sinne einer kinder- und familienfreundlichen Stadt, bitten wir Sie eindringlich diese Schwachstelle in der Straßenplanung zu beseitigen.

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Karl-Heinz Diederichs
CDU Ortsverband Harsewinkel
.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben