Belohnung für mutiges Projekt

23.05.2007

Die Stadt Harsewinkel erhielt am 22.05.2007 in Berlin
den PPP-Innovationspreis.

Sehr erfreut konnte die CDU aus der Presse erfahren, dass unsere Stadt Harsewinkel für Ihr mutiges Vorgehen bei dem PPP Projekt Osttangente Marienfeld in Berlin ausgezeichnet wurde. Die Ehrung wurde natürlich von unserer Bürgermeisterin entgegen genommen.

Weitere Details können Sie den Pressebericht entnehmen.

Was allerdings nicht in dem Bericht geschrieben steht und worauf die CDU der Vollständigkeit halber hinweisen möchte:

1.) Die SPD Fraktion war seiner Zeit gegen dieses Vorhaben und hat in der entscheidenden Ratssitzung, auf eine namentliche Abstimmung bestanden.
Auch die Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide war dagegen.
In dem Flyer der SPD zur „2. Halbzeit“ zu Ostern 2007 wird das Projekt noch negativ dargestellt.

2.) Die UWG Fraktion hat ebenfalls dagegen votiert. Im Dezember 2006 wurde in einem Flyer das Vorhaben mit einer sehr eigenwilligen Interpretationen der Situation, noch intensiv beschimpft und die CDU als treibende Kraft angeprangert.

Keine der ablehnenden politischen Gruppen hat bis heute ihre Aussage bzw. ihr Votum revidiert.

Da kann man es ja durchaus positiv sehen,
dass sich Bürgermeisterin Amsbeck-Dopheide,
gegen Ihre persönlich Meinung handelnd,
für das durch Ratsmehrheit beschlossene PPP Vorhaben beglückwünschen lässt.

Die CDU Harsewinkel ist jedenfalls stolz darauf, sich hier durchgesetzt zu haben.

Karl-Heinz Diederichs

Link zum
Bundesverband Public Private Partnership (BPPP)

Inhaltsverzeichnis
Nach oben