Planungs- und Bauausschuss

Jürgen Cassens
Jürgen Cassens
06.12.07
Bericht aus der Sitzung zu den Themen:

Bushaltestellen im Stadtgebiet Harsewinkel
Straßenendausbau im Baugebiet „Dieke“
Endausbau der „Adam-Opel-Straße“
Errichtung eines Bethauses an der Straße „Dieke“
Neubau von 2 Geschäftshäusern an der Münsterstraße
Änderung des Flächennutzungsplanes

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Bushaltestellen im Stadtgebiet Harsewinkel

Da noch Fördermittel zu erwarten sind, sollen weitere Bushaltestellen im Bereich der Stadt Harsewinkel mit Buswartehäuschen in Form von Einfachüberdachungen, und dort wo es möglich ist, mit einer oder auch 2 Seitenteilen errichtet werden. Der Beschluss erfolgte einstimmig.


Straßenendausbau im Baugebiet „Dieke“

Vom Ing. Büro Drilling & Schneider wurde der Straßenausbauentwurf vorgestellt. Dieser wurde vom Ausschuss einstimmig akzeptiert. Auf Anregung der CDU wird der am Graben entlang führende Fuß- und Radweg bis zur Adam-Opel-Straße weiter geführt.


Endausbau der „Adam – Opel-Straße“

Die Ausbauplanung der Adam-Opel-Straße wurde vom Ausschuss einstimmig befürwortet. Der Bauauftrag soll auf Antrag der CDU erst nach der Bereitstellung der notwendigen Haushaltsmittel erteilt werden.


Errichtung eines Bethauses

Nachdem nunmehr der endgültige Bauantrag der Mennonitischen Brüdergemeinde e.V. ohne Änderungen der Bauvoranfrage vorgelegt wurde, empfahl der Ausschuss dem Rat mehrheitlich, das Einvernehmen der Stadt zu erteilen.


Neubau von 2 Geschäftshäusern an der Münsterstraße

Diese Angelegenheit war bereits am 07.12.06 im Ausschuss beraten worden. Die Verwaltung hat entsprechend der damaligen Beschlussfassung noch einmal die Parkplatzsituation überprüft und das Ergebnis in einer ausführlichen Vorlage dargelegt. Der Ausschuss hat mit einer Gegenstimme beschlossen, dass aus städtebaulicher Sicht der Bebauung zugestimmt wird und die fehlenden Parkplätze abzulösen sind.


Änderung des Flächennutzungsplanes

Im Bereich des B-Planes Nr. 69 „Industriegebiet Gottlieb-Daimler-Straße“ sind eine landwirtschaftliche und eine zu bepflanzende Fläche in gewerbliche Baufläche umzuwandeln. Der Ausschuss stimmte einstimmig der Umwandlung zu und beschloss gleichzeitig, die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Behörden an der Bauleitplanung durchzuführen.


Jürgen Cassens
CDU–Sprecher im Ausschuss


Inhaltsverzeichnis
Nach oben