Ampelanlage Mühlenfeld/B513 in Betrieb

Freuen sich über die neue Fußgängerampel an der B 513: (v. l.) Monteur Igor Zeiger, Marius Bader (8), Ratsfrau Anja Diederichs mit ihrem Sohn Gregor (8) und Ratsherr Anton Mense. Bild: Mense
Freuen sich über die neue Fußgängerampel an der B 513: (v. l.) Monteur Igor Zeiger, Marius Bader (8), Ratsfrau Anja Diederichs mit ihrem Sohn Gregor (8) und Ratsherr Anton Mense. Bild: Mense
14.12.2007
45 Kindern des Jona Kindergartens sowie Vertretern der Harsewinkeler Politik und der Verwaltung freuten sich über die Neue Anlage.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Seit einer Woche wurde Sie von den Mitarbeitern der Detmolder Firma Stührenberg installierte kostet rund 11.000 Euro.

Die Ampelanlage wurde in den letzten Jahren heftig diskutiert zwischen Stadt, Kreis und Land.

Umso glücklicher war man jetzt endlich über die Inbetriebnahme.

Gerade in den Wintermonaten barg der schmale Weg südlich der B513, zwischen Mühlenfeld und Clarholzer Straße, ein erhebliches Gefahrenpotenzial für Jung und Alt.
Durch die Ampel kann man jetzt direkt am Mühlenfeld die Straßenseite wechseln und auf den wesentlich sichereren Fuß- & Radweg nördlich der B513 bzw. über die Kreuzstraße zum Zentrum gelangen

Ein enormer Sicherheitsgewinn für die Anwohner im Bereich des Mühlenfeldes.

Das Zusammenspiel von Harsewinkeler Verwaltung und Politik, mit Christine Austermann und Reinhard Pawel sowie Anja Diederichs und Anton Mense hat hier hervorragend funktioniert. Sie haben sich immer wieder um die Anlage bemüht und alle Widerstände überwunden.

Siehe auch Pressespiegel.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben