Die Kandidaten für das Bundestagsmandat stellten sich vor.

H.Schäfer,  A.Westerfellhaus, R.Brinkhaus, T.Arnold, Dr.M.Brinkmeier & L.Kaup
H.Schäfer, A.Westerfellhaus, R.Brinkhaus, T.Arnold, Dr.M.Brinkmeier & L.Kaup
25.08.2008
Die Kandidaten für das Bundestagsmandat der CDU im Kreis Gütersloh stellten sich in Harsewinkel vor. In erster Linie waren die CDU Mitglied zur Veranstaltung in „Poppenborg´s Saal“ geladen. Aber auch interessierte Bürger durften gerne kommen.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

„Eine tolle Veranstaltung! Und ich finde es gut, dass Sie uns hier in Harsewinkel besuchen. Das ist echte Basisdemokratie.“ Äußerte sich Gerd Deppenwiese (ehemaliger CDU Bürgermeister) nach der Vorstellungsrunde. Das gibt wohl am besten die überaus gute Stimmung im Saal wieder.

Hans Schäfer (stellvertretender Kreisvorsitzender der CDU) führt souverän straff durch das Programm und hielt sich an den gesetzten Zeitrahmen. Das lag natürlich auch an den äußerst disziplinierten Kandidaten.

Nach ausgeloster Reihenfolge stellten Tim Arnold, Ludger Kaup, Ralph Brinkhaus, Dr. Michael Brinkmeier MdL und Andreas Westerfellhaus sich und ihre politischen Ideen den Besuchern vor.

In Harsewinkel begann die Vorstellungsrunde der Kandidaten durch den Kreis Gütersloh. Es handelte sich also um eine Premiere eines einzigartigen Verfahrens. Für die Nachfolge um Hubert Deittert bemühen sich gleich fünf Kandidaten um das Mandat.

Wie sich zeigte, haben jetzt die Mitglieder der CDU die Qual der Wahl.
Zeigten sich doch alle Kandidaten sehr kompetent. Allerdings mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Während Tim Arnold als Leiter der NRW Landesvertretung in Berlin seine Kenntnis des Berliner Politikbetriebes hervorhob, konnte CDU-Kreisvorsitzender Ludger Kaup mit seiner Verankerung im Kreis Gütersloh und in der Kreispolitik punkten. Ralph Brinkhaus, Steuerberater, will den „frischen Politikansatz“, für den er als Fraktionsvorsitzender der CDU in Gütersloh steht, auch nach Berlin bringen. Dr. Michael Brinkmeier MdL stellte seine Erfahrungen aus der Landtagsarbeit und seine guten Kontakte im Kreis Gütersloh heraus, Andreas Westerfellhaus, Geschäftsführer der Zentralen Akademie für Berufe im Gesundheitswesen, warb mit seiner Kompetenz im Gesundheitswesen und seinem breiten Netzwerk in Bund und Land.

Es ist und bleibt also spannend wie sich die Kreis CDU entscheiden wird. Diese fällt erst auf der Wahlkreisvertreter-Versammlung am 27. Oktober in der Stadthalle Gütersloh.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben