Kreis strebt beitragsfreie Kindergärten an

Dr. H.-J. Sökeland
Dr. H.-J. Sökeland
12.09.2008
Die Kreistagsfraktionen von CDU, SPD, DIE GRÜNEN und FWG/UWG haben in der letzten Sitzung des Jugendhilfeausschusses des Kreises beschlossen, dass der Kreis Gütersloh die Beitragsfreiheit von Kinderbetreuungseinrichtungen anstrebt. Dazu wurde der Landrat gebeten, sich in Gesprächen mit dem Städte- und Landkreistag sowie mit dem Land Nordrhein-Westfalen für die Beitragsfreiheit einzusetzen und die Finanzierung durch das Land sicherzustellen.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

In der Begründung des zugrunde liegenden Antrages heißt es: Der Kreis Gütersloh hat sich das Ziel gesetzt, den Kreis zum familienfreundlichsten Kreis Deutschlands zu machen. Neben den bereits ergriffenen Maßnahmen und den getätigten Investitionen ist die Beitragsfreiheit in Kinderbetreuungseinrichtungen ein weiterer Schritt in diese Richtung. Diese entlastet die Familien finanziell und erleichtert die Entscheidung, ein Kind in qualifizierte Betreuung zu geben. Außerdem erhöht es für viele Kinder die Chance, möglichst früh an Bildung teilzuhaben.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben