Mitgliederversammlung der CDU

mit Wahl der CDU Ratskandidaten und Diskussion der Fraktionsarbeit

Dr. Angelika Wensing
Dr. Angelika Wensing
10.03.2009

Der Stadtverband der CDU Harsewinkel hatte seine Mitglieder zur Versammlung am Dienstag, den 10. März um 20 Uhr im Saal Poppenborg eingeladen.

Die Vorstellung und Wahl der Ratskandidaten, deren Vertreter und der Reserveliste standen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Darüber hinaus informierten der CDU Bürgermeisterkandidat Friedhelm Thüte sowie der Fraktionssprecher Albert Deittert über die Arbeit der Fraktion und die Perspektiven für die Stadt aus Sicht der CDU. (Siehe extra Artikel.) Als Gast durften wir den neuen CDU Bundestagskandidat Ralf Brinkhaus begrüßen.

 

Eröffnet wurde die Versammlung durch die Vorsitzende Dr. Angelika Wensing mit den Worten ....

 
 

Liebe Parteifreundinnen. Liebe Parteifreunde.

 

Ich möchte Sie recht herzlich zu unserer heutigen MV begrüßen.

Wir haben uns heute hier versammelt, um unsere Mannschaft für die CDU-Fraktion 2009 bis 2013 aufzustellen.

Lassen Sie mich einen kleinen Bogen in die Welt des Fußballs spannen. Da geht es bei der Mannschaftsaufstellung darum, die verschiedenen Positionen im Team optimal zu besetzen. Eine Mannschaft aus 11 Michael Ballack würde wohl gnadenlos verlieren.

Jeder muss anders sein und an seinem Platz im Dienste der Mannschaft seine maximale Leistung bringen. Und damit sind wir wieder in der Politik.

Ich bin froh, dass wir heute hier eine Mannschaft vorstellen können, die genau diesen Kriterien entspricht. Neben 4 Neuzugängen können wir auf 12 erfahrene Kräfte zurückgreifen.

Wir haben Leute aus der Industrie, der Landwirtschaft, Gewerbetreibende, eine Hausfrau, Rentner, Freiberufler und Angestellte im Team.

Alle 16 Wahlbezirke haben wir 2004 gewonnen. Wir werden hart dafür arbeiten, dass uns das auch diesmal gelingt. Und wir wollen mehr.

46,5% sind die Basis, die wir 2004 erreicht haben und von der aus wir in diesem Jahr die 50% überspringen wollen.

Dieser Anspruch ist legitim. Dieses Ziel haben wir für uns vor Augen, damit wir unsere Ideen endlich auch umsetzen können.

Mit einer CDU Mehrheit hätte es über die Senkung der Grundsteuer eine finanzielle Entlastung für alle Bürger gegeben. Und glauben Sie mir eines: Die Stadt wäre daran garantiert nicht pleite gegangen. So aber reichte mal wieder eine kurze Verständigung zwischen SPD und UWG um unseren Vorschlag abzuschmettern.

Das ganz große Ziel dieser Parteien lautet, die Mehrheit der CDU zu verhindern. Das würde die Gemütlichkeit wohl stören.

Da wird unser Ziel als Allmachtsanspruch und Arroganz tituliert und seit Wochen werden die ganz großen Parolen ohne Hand und Fuß aber medienwirksam geschwungen. Da ist von finanzpolitischem Harakiri und unsozialem Verhalten die Rede.

Unserem Bürgermeisterkandidaten wird permanent vorgeworfen, dass er nicht zu allem und jedem Stellung nimmt. Da möchte ich doch mal klärend anmerken, die Bürgermeisterin der SPD, die heute als so kompetent und führungsstark hingestellt wird, fand doch vor Ihrer Wahl im Rat  gar nicht statt.

SPD Politik wurde und wird in unnachahmlicher Allwissenheit von den Herren Hemkemeier und Feuß gemacht.

 

Eine unserer Stärken ist unser Personalangebot. Mit der erfolgsorientierten Mannschaft, die wir heute nominieren, werden wir uns den Weg ins Rathaus ebnen.

Eine unserer größten Stärken ist, dass wir nah am Bürger sind.  Egal ob Sporthalle, Bücherei oder Essenszuschüsse, wir waren uns nicht zu schade, mit den Betroffenen zu sprechen.

Gerade unseren Bürgermeisterkandidaten zeichnet es aus, dass er aktiv auf die Menschen zugeht ihnen zuhören kann und sie ernst nimmt.

Es ist nicht unser! Stil, von oben herab zu diktieren statt mit den Menschen zu reden.

Dieser Politikstil muss aufhören.

Die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt haben es verdient, ernst genommen zu werden. Wir können das. Friedhelm kann das.

In den letzten Wochen haben wir in der Veranstaltungsreihe Wie wir in Harsewinkel leben wollen intensiv das Gespräch mit den Leuten gesucht. Viele Anregungen die wir dort erhielten, werden sich in unserem Wahlprogramm wiederfinden. Und diese Veranstaltungsreihe wird weitergehen. Es ist der richtige Weg.

Darüber hinaus werden wir in allen Ortsteilen Angebote für unsere Mitglieder und Freunde der CDU installieren, die Information und Mitsprache stärken. In Marienfeld gibt es seit einiger Zeit einen Stammtisch. Harsewinkel und Greffen erarbeiten gerade geeignete Formen.

Lassen Sie uns unsere Kräfte bündeln.

Es ist an der Zeit, dass die CDU nicht nur die stärkste sondern auch die entscheidende Kraft im Rat wird. Und es ist an der Zeit für einen neuen Bürgermeister. Einen der nicht nur bei günstigen äußeren Umständen unvermeidliche Erfolge kassiert sondern aktiv mit den Menschen gemeinsam Erfolge erarbeitet.

Lassen Sie uns heute unser Team ins Rennen schicken. Helfen Sie mit, die Menschen in unserer Stadt von unseren Qualitäten zu überzeugen. Lassen Sie uns die nächsten Wochen und Monate nutzen, in einem fairen und ideenreichen Wahlkampf zu beweisen, dass wir die bessere Wahl für Harsewinkel sind.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben