CDU Fraktion will Prüfung zur Anbindungen an die B64n

17.01.2010
Zur Entlastung der B 513, insbesondere aber auch zur besseren Anbindung der Fa. Claas an das südliche Straßennetz müssen kurzfristig Planungen erstellt werden.

www.b64plus.de

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

.
.
.
.

Stadt Harsewinkel
Die Bürgermeisterin

Münsterstr. 14
33428 Harsewinkel


Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr verehrte Frau Bürgermeisterin,


namens und im Auftrag der CDU Fraktion stelle ich folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt,

für eine verkehrstechnische Anbindung der Fa. Claas an die B 64 bzw. B 64n zukunftssichere Alternativen zu entwickeln und diese Alternativen im Planungs- und Bauausschuss vorzustellen.

Begründung:

Zur Entlastung der B 513, insbesondere aber auch zur besseren Anbindung der Fa. Claas an das südliche Straßennetz müssen kurzfristig Planungen erstellt werden. Mit der vorgesehenen Höherstufung der B 64 (Clarholz – Beelen) bietet sich die Gelegenheit, den aus Harsewinkel südlich abfließenden Verkehr optimal an das neue Straßennetz bis hin zur BAB Auffahrt Marburg anzubinden.

Eine Alternative wäre der Ausbau der Straße Im Mühlenwinkel bis hin zum Heerdamm,  eine weitere eine Verbreiterung, ein Ausbau der Kuhstraße.

Der Verkehr auf dem Heerdamm würde sich kaum verdichten, die Entlastung der B 513 im Innenstadtbereich wäre hingegen auf lange Dauer deutlich spürbar.

In diesem Zusammenhang weisen wir auf die Möglichkeit finanzieller Zuwendungen seitens des Landes im Zusammenhang mit dem Ausbau der B67 hin. Es ist also Eile geboten

Wir dürfen um entsprechende Veranlassung, Eingangsbestätigung und Einstellen auf die Homepage der Stadt bitten.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Bünnigmann
CDU Fraktionssprecher

Inhaltsverzeichnis
Nach oben