Stellungnahme zum Trägerwechsel an der KvG Grundschule OGGS

Dr. Angelika Wensing
Dr. Angelika Wensing
08.06.2010
In  dieser Sitzung ging es um die Beauftragung der VHS Reckenberg-Ems (VHS) als Träger für den offenen Ganztagsbetrieb (OGGS) an der Kardinal-von-Galen-Grundschule (KvG).  Die KvG hatte einen Katalog von Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit vorgelegt.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


Stellungnahme zum Trägerwechsel an der KvG Grundschule OGGS

Die CDU wird für die VHS als neuen Träger der OGGS an der KvG stimmen.
Die VHS stellt sich als erfahrener kompetenter Träger vieler Ganztagsgrundschulen im Kreisgebiet und auch der anderen drei Ganztagsgrundschulen im Stadtgebiet seit Jahren den besonderen Aufgaben des Ganztagsbetriebes im Grundschulbereich. Auch verfügt die VHS über Erfahrungen an Grundschulen, in denen Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf betreut werden.
Die VHS ist sowohl konzeptionell als auch personell diesen Aufgaben gewachsen.

In dem vorliegenden Schriftwechsel zwischen der Schule und der VHS werden nahezu alle Forderungen der Schule positiv beschieden.
Wenn sich beide Seiten, wie in solchen Fällen üblich, vertrauensvoll über das pädagogische Konzept unterhalten, wird eine kontinuierliche Weiterentwicklung bestehender erfolgreicher Strukturen zum Wohle der Kinder möglich sein.
Lassen Sie mich einige Worte an die betroffenen Eltern richten.
Seien Sie sicher, dass weder der Rat noch die Verwaltung leichtfertig handeln. Schon gar nicht, wenn es um die Kinder und Schulen unserer Stadt geht.
Die Beratungen mussten ausdrücklich nichtöffentlich stattfinden, da sie Personalangelegenheiten berührten.

Die überaus einseitige und zeitlich stark verzögerte Information der Eltern durch die Schulleitung ist mehr als bedauerlich.
Doch seien Sie versichert, dass dieser Trägerwechsel gute Gründe hat und nicht den an die Wand gemalten Qualitätsverlust und Untergang der OGGS an Ihrer Schule bedeutet.
Im Interesse der Kinder sollte auf allen Seiten damit begonnen werden, aufeinander zu zugehen, Vertrauen wieder aufzubauen und dem neuen Träger mit Fairness zu begegnen.

Dr. Angelika Wensing
CDU Sprecher im Ausschuss
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben