Lieber Besucher unserer Homepage, was meinen Sie zum Spökenkiekermarkt?

Karl-Heinz Diederichs
Karl-Heinz Diederichs

13.12.2010
Diese Frage stellte vor einigen Tagen die CDU Harsewinkel auf ihrer Homepage.

Mit unserer online-Umfrage zum Spökenkiekermarkt wollten wir den Bürgern die Möglichkeit geben, ihre Meinung zu äußern. Eine Umfrage in dieser Form ist schnell, einfach, anonym und unverbindlich.
 

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Um den Versuch des „Mogelns“ zu verhindern, wird die Kennung eines Computers für eine begrenzte Zeit gespeichert.
Nun ist durch die Presse inzwischen bekannt, dass ein Jugendlicher einen Weg gefunden hat, dass Ergebnis der Umfrage zu manipulieren.

In dieser eher trivialen Angelegenheit kann man das als verzeihbaren Lausbubenstreich werten.

Es zeigt uns aber sehr deutlich, welche technischen Möglichkeiten und Geräte wir als Eltern in die Zimmer unser Kinder stellen.
Und Hand aufs Herz, wer hat denn wirklich verstanden, was hier passiert ist, was technisch ablief?

In den letzten Tagen wurde ein 16 jähriger Niederländer verhaftet, weil er die Internetseiten namhafter Kreditinstitute „gehackt“ hatte. Er tat dies aus Sympathie für Wikileaks.
Das ist dann wohl kein Lausbubenstreich mehr.
Es kann bestimmt nicht schaden, wenn wir unseren Kindern bei der Nutzung moderner Technik im wahrsten Sinne des Wortes öfter mal über die Schulter schauen.
Lassen Sie sich erklären, was da gerade auf den Monitoren passiert.


Zum Spökenkiekermarkt sei noch angemerkt:
Bevor die Abstimmung manipuliert wurde, war eine 2/3 Mehrheit gegen den Erhalt der Kirmes.

Karl-Heinz Diederichs

Inhaltsverzeichnis
Nach oben