CDU beantragt Zusatz „Mähdrescherstadt“ auf den Ortseingangsschildern

Rats-Fraktion stellt Antrag

28.10.2011
Bekanntlich sind die Rechtsvorschriften für die Namenszüge auf den amtlichen Ortseingangsschildern in NRW geändert worden.
Wir sind auch als Stadt weltweit mit der Fa. Claas verbunden und davon überzeugt, dass eine solche Namensbildung nicht nur die Mitarbeiter der Fa. Claas für ihr jahrzehntelanges Wirken auszeichnet.  

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Stadt Harsewinkel
Die Bürgermeisterin
Münsterstr. 14
33428 Harsewinkel



Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr verehrte Frau Bürgermeisterin,


namens und im Auftrag der CDU Fraktion stelle ich folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt,

Schritte einzuleiten, auf den Ortseingangsschildern seitens der zuständigen Behörden den Zusatz „ Mähdrescherstadt“ – Harsewinkel zuzulassen.

Begründung:

Bekanntlich sind die Rechtsvorschriften für die Namenszüge auf den amtlichen Ortseingangsschildern in NRW geändert worden, insbesondere insoweit, dass auf den Schildern auch Zusätze wie „Domstadt“ oder „Universitätsstadt“ zulässig sind.

Nun ist unsere Heimatstadt Harsewinkel weder eine Domstadt, noch eine Universitätsstadt.

Aber wir sind auch als Stadt weltweit mit der Fa. Claas verbunden. In selbst bundesdeutschen Regionen außerhalb des Kreises Gütersloh ist der beste Hinweis auf die geographische Lage unserer Stadt und ihre Besonderheiten am Leichtesten mit dem Namen Claas zu erklären. Dann weiß jeder sofort Bescheid!

Und das hat nur einen Grund: High Technologie im Bereich der Landmaschinen, durch und von der Fa. Claas aus Harsewinkel und für die ganze Welt. Und das seit fast 100 Jahren (1913 – 2013)!
Darauf können wir stolz sein, darauf sind wir stolz.

Wir sind zweitens davon überzeugt, dass eine solche Namensbildung nicht nur die Mitarbeiter der Fa. Claas für ihr jahrzehntelanges Wirken auszeichnet (vgl. das aktuelle Firmenmitarbeiterranking!), sondern auch in der gesamten Bevölkerung von Harsewinkel nicht nur akzeptiert, sondern ohne jede Einschränkung begrüßt wird.

Das Familienunternehmen Claas, ihre Persönlichkeiten seit fast 100 Jahren, bishin zur jetzigen Unternehmensfamilie, ihre hochqualifizierten und hochmotivierten Mitarbeiter sind der Integrationsfaktor in unserer Heimatstadt.

Informelle Gespräche seit Anfang dieses Monats haben gezeigt, dass die Fa. Claas dem Vorhaben nicht ablehnend gegenübersteht.

Die Verwaltung sollte die weiteren Schritte klären.

Selbstverständlich muss die Familie Claas ihr Einverständnis erklären.



Mit freundlichen Grüßen

Heinz Bünnigmann
CDU Fraktionssprecher







 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben