CDU beantragt Mittel für die Sporthalle im Haushalt

jeweils 1,5 Mio. Euro für 2012 und 2013

Heinz Bünnigmann
Heinz Bünnigmann
23.01.2012
Der Verein Schwarz – Weiß Marienfeld hat akuten Bedarf an Hallenflächen und auch den Harsewinkeler Sportvereinen fehlt Platz.
Durch den Neubau einer Doppelsporthalle in Marienfeld werden Trainingsmöglichkeiten für die Sportlerinnen und Sportler der Sportvereine der ganzen Stadt geschaffen.





Stadt Harsewinkel
Die Bürgermeisterin

Münsterstr. 14
33428 Harsewinkel


Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr verehrte Frau Bürgermeisterin,


namens und im Auftrag der CDU Fraktion stelle ich folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt,

für den Bau einer Sporthalle in Marienfeld 1,5 Millionen Euro für das Haushaltsjahr 2012 sowie weitere 1,5 Millionen Euro für das Haushaltsjahr 2013 in den Haushalt der Stadt Harsewinkel einzustellen.

Zur Begründung ist eigentlich seit Jahren alles gesagt. Wir beantragen ja hier nur die Umsetzung des Ratsbeschlusses von 2008.
Der Verein Schwarz – Weiß Marienfeld hat akuten Bedarf an Hallenflächen und auch den Harsewinkeler Sportvereinen fehlt Platz.

Durch den Neubau einer Doppelsporthalle in Marienfeld werden Trainingsmöglichkeiten für die Sportlerinnen und Sportler der Sportvereine der ganzen Stadt geschaffen.

Die Mittel für den Hallenbau stehen ohne Kreditaufnahme in diesem Jahr zur Verfügung. Damit ist dem Ratsbeschluss von 2008 genüge getan. Ohne Kredit bauen zu können kann nicht bedeuten, dass man erst bauen kann, wenn man eine Unbedenklichkeitsbescheinigung hat, die belegt, dass die Stadt auch in den nächsten 10 Jahren keine Kredite benötigt.

Niemand vermag in dieser schnelllebigen Zeit tatsächlich zuverlässig vorherzusehen, wie die Finanzen sich entwickeln werden.

Da durch notwendige neue Planungen, Bauantrag, Ausschreibungen usw. eine Fertigstellung noch in 2012 nicht realistisch scheint, haben wir die Verteilung der Kosten auf zwei Jahre vorgeschlagen.

Wir fordern die Verwaltung weiterhin auf, entsprechend dem Antrag der UWG die Möglichkeit von Kosteneinsparungen über eventuell abzugsfähige Mehrwertsteuer umgehend zu prüfen und ggf. umzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Bünnigmann
CDU Fraktionssprecher

 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben