Grundwerte der Gesellschaft / Menschrechte / Grundgesetz

Senioren Union startet die Programmserie

Egon Möllenbrock
Egon Möllenbrock
12.02.2012
 Im vergangenen Jahr war der Zustand und auch die Entwicklung unserer Gesellschaft sehr häufig ein kritisches Thema in allen Medien, ja beherrschte einige Monate die Presse, Radio und vor allem die Talkshows des Fernsehens (u.a. Sarrazin). Mit diesem Programm möchte die CDU – Senioren Union nun erstmals einen Diskurs beginnen und sich dabei mit den Grundwerten der „deutschen Gesellschaft“ sowie den Menschenrechten etwas intensiver befassen. Dabei führt ein Themenkreis, der des Islam, immer wieder zu z.T. sehr kontroversen Diskussionen. Unterschieden werden sollte dabei jedoch zwischen dem „theologischen Islam“ und dem „politischen Islam“. Letzteren erleben wir in all seinen nahezu ausnahmslos negativen Facetten mehrmals in einer Woche. Der fundamentalistische Islam und die sogenannten Scharia – Staaten sorgen bis in die Aktualität hinein für das anhaftende Negativbild des Islam.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Zum Auftakt der Programmserie soll am 27.02.2012 – 19 Uhr – im Heimathaus in Harsewinkel, der Islam „theologisch“ betrachtet werden. Interessierte erhalten Informationen eines Muslims, der fest in seinem Glauben steht, sich aber auch dafür ausspricht, dass der Islam „der Zeit entsprechend neu ausgelegt / interpretiert“ werden sollte. Cemil Sahinöz, deutsch-türkischer Dipl. Soziologe, Psychologe, Doktorand der Theologie, Philosophie und der Islam-Wissenschaften sowie Verfasser mehrerer Bücher, präsentiert und betrachtet den Islam theologisch. Nach dem Referat steht er für eine Diskussion zur Verfügung.

Er veröffentlichte u.a. das Buch „Der deutsche Islam“. Der Buchinhalt lässt sich wie folgt deuten : Ohne den Islam angreifen zu wollen, scheint es nötig und wichtig, dass sich eine entsprechende deutsche Kultur des Islam herausbildet. Die Millionen Muslime, die in Deutschland beheimatet sind und sich hier zu Hause fühlen, können „gemeinsam“ eine deutsche, muslimische Kultur bilden. Ein Islam also, der auf deutsche Fragen auch deutsche Antworten gibt und sich mit den Problemen, Wünschen, Hoffnungen, Ängsten und Träumen der Muslime in Deutschland beschäftigt.

Der Buchautor sympathisiert mit den Auffassungen und Ansichten der Nurculuk - Bewegung. Dessen Begründer Said Nursi steht u.a. auch für eine Interpretation des Korans, die der jetzigen Zeit angemessen ist. Die intellektuell geprägte Bewegung strebt eine Versöhnung von moderner Wissenschaft und dem Islam an. Sie will sich aus der aktiven Politik heraushalten und verurteilt die Instrumentalisierung des Islams für die Politik.

Alle Interessierten – nicht nur Mitglieder der CDU bzw. Senioren Union, sind herzlich eingeladen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Melden Sie sich bitte bis zum 23.02.2012 an bei den Vorstandsmitgliedern Heinz Sautmann (Tel. 4945) und Egon Möllenbrock (Tel. 8773),

In der ersten Septemberwoche wird der zweite Programmabend der Senioren Union zu diesem Thema folgen. Dann beleuchten wir den Islam im Zusammenhang mit den Grundwerten unserer deutschen Gesellschaft sowie der Vereinbarkeit mit unserem Grundgesetz. Menschenrechte werden dabei zwangsläufig thematisiert. Ein ehemaliger Rechtsanwalt, der auch katholische Theologie studierte, steht uns dann als Referent zur Verfügung. Er engagiert sich seit Jahren u. a. auch in der „IGFM“ = Internationale Gesellschaft für Menschenrechte.

Egon Möllenbrock

Inhaltsverzeichnis
Nach oben