Radtour CDU Ortsunion Marienfeld mit Hubert Deittert

22.08.2005

Auf einer Radtour des CDU-Vorstandes Marienfeld mit dem Bundestagsabgeordneten Hubert Deittert wurde von den Teilnehmern an der B513 an einem schwenkbaren Kollektorfeld Halt gemacht.

In einem angeregten Gespräch mit dem Betreiber der Anlage erfuhren die Kommunalpolitiker, dass hier mit staatlichen Zuschüssen und viel Eigenleistung zusammen mit einer älteren Anlage eine Stromleistung von über 10.000 KWh erzeugt werden. Es sei davon auszugehen, dass durch fortschreitende Technik das Kosten/Nutzenverhältnis verbessert würde. Er appellierte daher an Hubert Deittert, sich für eine weitere Förderung der erneuerbaren Energien einzusetzen.

Ein weiteres Anliegen der CDU - Ortsunion Marienfeld ist und bleibt der Bau der innerörtlichen Entlastungsstraße. Hubert Deittert konnte sich anhand des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes Nr. 66 „Kuhteich“ vor Ort ein Bild vom Verlauf der geplanten Straße machen. Deittert wurde gebeten, seine Möglichkeiten als Bundestagsabgeordneter für die Verwirklichung des Vorhabens einzusetzen.

Von Denkmalschutz wird viel geredet, aber wenig getan. Beim Besuch des Hotels „Klosterpforte“ wurde die Fahrradrunde jedoch eines anderen belehrt. Der Wiederaufbau des Rincklakehauses – das Geburtshaus des gleichnamigen bekannten Harsewinkler Malers – macht gute Fortschritte. Aber auch der Neubau eines Sporthotels als Ergänzung zum bestehenden Hotel „Klosterpforte“ fand große Zustimmung.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben