Kreisausschuss stimmt Kreishaushalt zu, Diskussionen nur bei Inklusion

Dr. Heinrich Josef Sökeland
Dr. Heinrich Josef Sökeland
28.02.2013
Der Kreishaushalt 2013 mit einem Volumen von 404 Millionen Euro hat am Montag den Kreisausschuss passiert. Das Votum für das Zahlenwerk war einstimmig. Nur beim Zuschuss für die Nordwestdeutsche Philharmonie (jährlich 60.000 Euro bis zum Jahr 2015) gab es Gegenstimmen von FDP und FWG-UWG sowie eine Enthaltung bei der CDU. Diskussionen gab es nur beim Thema "Strategie für einen inklusiven Kreis Gütersloh". Die CDU hat große Bedenken beim Umsetzungsplan der Landesregierung für die Eingliederung behinderter Kinder in die Regelschulen ab 2014. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Heinrich Josef Sökeland mahnte an, sich beim Umsetzungsprozess Zeit zu nehmen und nicht vorschnell Förderschulen zu schließen. Infrage stand auch, ob die Umsetzung für die Kommunen kostenneutral geschehen könne. CDU, FWG-UWG und FDP zweifelten an, dass die Umsetzung ohne zusätzliche
Kosten und weiteres Personal zu machen ist und fordern vom Land Zahlen, wie die Unterstützung für die Kommunen aussehen soll.


Inhaltsverzeichnis
Nach oben