Heinz Bünnigmann: Rechenzwerge oder Demagogen?

Eine bitter notwendige Analyse!

Heinz Bünnigmann
Heinz Bünnigmann
25.08.2013
GFG 2014, ELAG Rückerstattung, Stabilitätsgesetz sagt Ihnen nichts?
Gar nicht schlimm!
Ich erkläre Ihnen das, dafür bin ich ja von den meisten von Ihnen gewählt worden.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Hansi Feuß (Harsewinkel),
Thorsten Klute (Versmold) und
Georg Fortmeier (Bielefeld) kennen Sie doch sicher!?
Und erst recht Ralf Jäger, den Landeskommunalminister, gnt. Millionen-Jäger! Also, das ist ja schon einmal ein Anfang. Das weitere wird auch nicht schwer.

Alle vier prusteten in der vergangenen Woche:
„63 Millionen fließen in den Kreis Gütersloh, 63 Millionen, 63 …!!“


Da hat sich nicht nur der kleine Rechtsanwalt aus Harsewinkel die Augen gründlich gerieben, er war wg. Adam Riese geschockt, mit den Nerven völlig am Ende. Denn er glaubte es nicht, wirklich nicht; und das als Münsterländer, der ja für seine sprichwörtliche Ruhe (fast Langeweile!) weltweit bekannt ist. Aber noch mehr für seine grundsolide Schulausbildung, und da ganz besonders „im Rechnen“!

Wir im Kreis Gütersloh bekommen  laut Feuß, Klute, Fortmeier und Jäger, im Folgenden Vierer Bande genannt, 63 Millionen „geschenkt“. Einfach nur irre.

Jetzt zur Rechnung.

41,4 Millionen stehen dem Kreis Gütersloh und damit auch anteilmäßig Harsewinkel nach dem GFG 2014 (Rückzahlung der Landesregierung an hier vor Ort erhobenen Steuern, also von Ihnen und mir erhobenen Steuern!) sowieso zu. Punkt!

Und jetzt kommt der absolute Hammer, der Vierer Bande:

„Dazu kommen die bereits beschlossenen 21,3 Millionen (2,1 Mio. für Harsewinkel) des als „Rückzahlung“ des Einheitslastenausgleich, ELAG.“ So wirklich der O Ton der Vierer Bande!

Zu den 21,3 Millionen Rückzahlung!

Zusammengefasst:

  • Zunächst nimmt man uns illegal 21,3 Mio. weg. Danach sind wir also mit 21,3 Mio. im Minus.
  • Dann klagen wir gegen diesen Rechtsbruch erfolgreich vor dem VGH in Münster und bekommen Recht! Und dann, wenn Rot-Grün tatsächlich die 21,3 Mio. zurückzahlt, sind wir zumindest nach Adam Riese gerade mal wieder bei Plus/Minus NULL!
  • Die Viererbande nennt das Rückzahlung! Geld, das man uns vorher illegal gestohlen hatte! Wie scharf ist das denn!? Und dann legt die Vierer Bande  das Feudalherrenmäßig  noch oben drauf. Mit Volksschulrechnen merkt das allerdings jeder! Fauler, bösartiger geht es nicht.
  • Im Übrigen wird da gar nichts von der Landesregierung beschlossen, sondern man folgt ganz brav dem Gericht in Münster, sonst kommt der Gerichtsvollzieher!

Es bleibt also ganz schlicht und ergreifend bei gerade mal 41,4 Mio. aus GFG 2014. Und davon werden jetzt die ca. 22 Mio. Stärkungspaktschweinereien abgezogen! Unterm Strich: für alle  13 Gemeinden im Kreis Gütersloh gerade mal weniger als 20 Mio. Ganz Toll!

Vierer Bande (sämtlichst SPD Kandidaten) 63 Mio. für uns, weniger als 20 Mio. (Bünnigmann) wäre doch eine schöne Diskussion. 300 % Unterschied. Wer hat Lust. Ich bin dabei!

Also Lehrer Hansi und Co., PISA ganz schlimm unterboten. Ungenügend, setzen! Zumindest in Mathematik/Rechnen. Wie konnte so etwas passieren, wir haben doch in Harsewinkel ein Gymnasium. Vielleicht habe ich mal Zeit, Euch Nachhilfeunterricht zu geben. Wenn Ihr brav seid und lernwillig, sogar kostenfrei.

Rechenzwerge oder Demagogen? Na ja, wir lassen mal, aber auch nur beim ersten Mal, Zwerge durchgehen. Weil ich mir nicht vorstellen kann, dass man Euch Vorsatz nachweisen kann. Hätte was mit dem I … zu tun. Ist aber bei diesen Summen sowieso auch nicht besser!
Beim zweiten Mal ist es Vorsatz und dann kommt Jugendstrafrecht nicht mehr zur Anwendung!

Heinz Bünnigmann
CDU Fraktionssprecher, Harsewinkel

p.s.

Das Auftreten des Millionen Jägers (Minister für Kommunales) in Rietberg mit dem Seitenhieb auf Verl ist Ausdruck eines spätpubertierenden Rotzbengels: „Ich habe in Verl Pommes gegessen, um die Gewerbesteuer zu erhöhen!“ Unsäglich, wie ein Minister Jäger die Bürger der am meisten betroffenen Gemeinde verhöhnt. Bei solchen Millionensummen. Unerträglich!

Inhaltsverzeichnis
Nach oben