Dr. Heinz-Josef Sökeland
Dr. Heinz-Josef Sökeland
30.11.2013 .
Bei der Kreistagssitzung am Montag ist der Kreishaushalt für das nächste Jahr eingebracht worden. Den Ausgaben von 432,4 Millionen Euro stehen Einnahmen von 429,4 Millionen Euro gegenüber. Die Differenz von drei Millionen wird aus der Ausgleichsrücklage beglichen. Dennoch wird die Verschuldung des Kreises um 1,9 auf 52,2 Millionen Euro gesenkt.

Nachdem der Kreis im vergangenen Jahr leer ausgegangen war, bekommt der in diesem Jahr wieder rund neun Millionen Euro Schlüsselzuweisungen vom Land. Bei den Ausgaben dagegen steigt die Umlage an den  Landschaftsverband um 2,9 auf 82,5 Millionen Euro. Erfreulich für die Städte und Gemeinden im Kreis: Die allgemeine Kreisumlage sinkt um 2,7 auf 183,4 Millionen Euro.

Der Hebesatz geht um 1,19 Prozentpunkte auf 37,12 Prozentpunkte zurück. Die Schulden des Kreises belaufen sich auf 52,17 Millionen Euro. Die Investitionen des Kreises sinken von 9,5 auf 6 Millionen Euro.
Mehr als die Hälfte des Budgets des Kreises entfällt mit 236 Millionen Euro auf Sozialausgaben.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben