CDU wünscht Verbesserung „Am Wöstenbach“

18.05.2015 .
In der Straße „Am Wöstenbach“ parken Fahrzeuge so, dass der Gehweg weder von Fußgängern, geschweige von Müttern mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrern oder Fußgängern mit Rollatoren genutzt werden kann (siehe beigefügte Fotos).

Diese müssen immer wieder auf die Fahrbahn der Straße ausweichen, was zu einer unnötigen Gefährdung führt bzw. führen kann.



Zum Antrag ..

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.


Stadt Harsewinkel
Die Mähdrescherstadt
Die Bürgermeisterin

Münsterstr. 14
33428 Harsewinkel


Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr verehrte Frau Bürgermeisterin,

namens und im Auftrag der CDU Fraktion stelle ich folgenden Antrag:

Die Stadtverwaltung Harsewinkel regelt mit den Grundstückseigentümern das Parken in der Straße „Am Wöstenbach“ so, dass das Parken nicht die Nutzung des Gehweges beeinträchtigt(z.B. eine diagonale Parkweise).

Begründung:
In der Straße „Am Wöstenbach“ parken die Anwohner der anliegenden Wohnhäuser mit den Hausnummern 1 – 5 so, dass der Gehweg weder von Fußgängern, geschweige von Müttern mit Kinderwagen, Rollstuhlfahrern oder Fußgängern mit Rollatoren genutzt werden kann (siehe beigefügte Fotos). Diese müssen immer wieder auf die Fahrbahn der Straße ausweichen, was zu einer unnötigen Gefährdung führt bzw. führen kann.
Da dieser Weg gerade am Wochenende auch von Familien aus dem Wohngebiet Remse für einen Spaziergang zur Eisdiele genutzt wird, ist ein dringender Handlungsbedarf gegeben.

Mit freundlichem Gruß

Heinz Bünnigmann
CDU-Fraktionssprecher

Inhaltsverzeichnis
Nach oben