Von Glockengießerei und Blaudruck-Herstellung beeindruckt

Senioren Union (SU) Tagesfahrt in die Glockengießerstadt Gescher

22.03.2017.
Die 40 angemeldeten Senioren/-innen machten sich unter Leitung des 2. Vors. Heinz Sautmann auf den Weg nach Gescher. Ausführliche Informationen sowie die Betriebsbesichtigung bei der Firma Petit +  Edelbrock vermittelten einen tiefen Einblick in die Kunst des Glockengießens. Seit mehr als 320 Jahren fertigt man in Gescher Glocken aus Bronze.

Man ist eine von nur noch sehr wenigen Glockengießereien in Deutschland  und befasst sich zusätzlich auch mit dem Kunstguss von Skulpturen und anderen Kunstgegenständen.

Der Glockengießer errechnet nach Ton, Durchmesser und Gewicht die "Rippe", das Profil der künftigen Glocke. Verblüffend ist dabei das Verfahren zum Erzielen des bis auf einen 1/16 exakten Tons der Glocke. Anschließend war Zeit gegeben zur Besichtigung des angrenzenden übersichtlichen Glockenmuseums.

Nach einer Stärkung im schönen Stevertal und gleichnamigen Gasthof des Örtchens Stever war die Blaudruck-Manufaktur in Nottuln das Ziel. Bei Blaudruck Kentrup, der Betrieb wird bereits in 7. Generation betrieben, erlebten die Teilnehmer, dass der im 17. Jahrhundert aus Indien über Holland nach Deutschland gelangte Blaudruck nicht nur in der Farbe Indigo-Blau, sondern in einer Vielzahl an Farben und Mustern hergestellt wird. Besonders stolz ist das Unternehmen auf die bis zu 200 Jahre alten Druckstempel und die damit verbunden unterschiedlichsten Muster.

CDU–Senioren Union
Stadtverband Harsewinkel
i. A. Egon Möllenbrock

Inhaltsverzeichnis
Nach oben