CDU kritisiert Fahrbahnmarkierungen auf der B513 in Greffen

02.05.2017.
Die Fahrbahnmarkierungen innerhalb Greffens sind an vielen Stellen sehr stark verschlissen, zum Teil gar nicht mehr zu erkennen.
Dies gilt insbesondere auch für die Zebrastreifen.
Zwar wurde die Erneuerung der Markierung des Zebrastreifens an der B513 beispielsweise im Bereich Ostortstraße/Kolpingstraße bereits im vergangenen Jahr zugesagt, allerdings ist diese bis heute nicht umgesetzt worden.

                                                    zum Antrag:

.
.
.

Stadt Harsewinkel
Die Mähdrescherstadt
Die Bürgermeisterin

Münsterstr. 14
33428 Harsewinkel


Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr verehrte Frau Bürgermeisterin,

namens und im Auftrag der CDU Fraktion stelle ich folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, sämtliche Fahrbahnmarkierungen -zumindest aber die der Hauptverkehrsstraßen und Zebrastreifen- innerhalb der Ortschaft Greffen zu überprüfen und gegebenenfalls zu erneuern beziehungsweise die Erneuerung beim Straßenbaulastträger zu veranlassen.

Begründung:

Die Fahrbahnmarkierungen innerhalb Greffens sind an vielen Stellen sehr stark verschlissen, zum Teil gar nicht mehr zu erkennen.
Dies gilt insbesondere auch für die Zebrastreifen.
Zwar wurde die Erneuerung der Markierung des Zebrastreifens an der B513 beispielsweise im Bereich Ostortstraße/Kolpingstraße bereits im vergangenen Jahr zugesagt, allerdings ist diese bis heute nicht umgesetzt worden.
Eine Erneuerung der Fahrbahnmarkierungen würde die Verkehrssicherheit erhöhen und das Erscheinungsbild Greffens erheblich verbessern.

Vor dem Hintergrund der anstehenden Feiern zum Jubiläum 975 Jahre Greffen wäre eine Durchführung der Maßnahmen

bis spätestens August 2017
zweckmäßig, sinnvoll.


Mit freundlichen Grüßen

Heinz Bünnigmann
CDU Fraktionssprecher


Inhaltsverzeichnis
Nach oben