Helen Wiesner einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt

CDU-Kreistagsfraktion konstituiert sich

Der neue geschäftsführende Vorstand der CDU-Kreistagsfraktion (v.l.): Peter Wiese, Helen Wiesner, Helmut Kaltefleiter und Birgit Ernst.
Der neue geschäftsführende Vorstand der CDU-Kreistagsfraktion (v.l.): Peter Wiese, Helen Wiesner, Helmut Kaltefleiter und Birgit Ernst.
Auf ihrer Sitzung am Montagabend hat sich die CDU-Kreistagsfraktion Gütersloh für die Wahlperiode 2020 bis 2025 konstituiert. Zur neuen Vorsitzenden wurde einstimmig die bisherige erste stellvertretende Vorsitzende Helen Wiesner aus Gütersloh gewählt. Sie löst damit Dr. Heinrich-Josef Sökeland ab, der nicht erneut für den Vorsitz kandidierte. Der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Raphael Tigges, der die konstituierende Sitzung bis zur Wahl der neuen Vorsitzenden leitete, dankte Sökeland für die verdienstvolle Arbeit während seiner elfjährigen Amtszeit.

Die CDU-Kreistagsfraktion wird in Zukunft drei, statt bisher zwei stellvertretende Vorsitzende haben. Zum ersten stellvertretenden Vorsitzenden bestimmte die Fraktion den Verler Helmut Kaltefleiter, der bisher als zweiter Stellvertreter fungierte. Zweite stellvertretende Vorsitzende wurde Birgit Ernst aus Werther und dritter stellvertretender Vorsitzender Peter Wiese aus Gütersloh.

Beisitzer im Vorstand sind wie bisher Bernhard Altehülshorst (Rietberg), Klaus Dirks (Schloß Holte-Stukenbrock), Dr. Christine Disselkamp (Herzebrock-Clarholz), Elke Hardieck (Halle), Arnold Weßling (Borgholzhausen) und Elisabeth Witte (Rheda-Wiedenbrück). Als neue Beisitzer wurden Detlev Kroos (Halle) und Dr. Heinrich Josef Sökeland (Harsewinkel) gewählt, die die ausgeschiedenen Mitglieder Monika Paskarbies und Dr. Martina Schwartz-Gehring (beide Gütersloh) ersetzen. Als ihre Geschäftsführer bestimmte die Fraktion erneut Klaus Engels und Hubert Kleinemeier.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben